Bereichsleitung Frauen und Geschlechtergerechtigkeit (m/w/d)

Vielfaltsprojekte GmbH arbeitet an der Vision einer diskriminierungsfreien Gesellschaft: Mit Interviews über Rassismus in nationalen Leitmedien, mit monatelangen Beratungsprojekten in Unternehmen, mit der Entwicklung von Seminarkonzepten oder in Form von Moderationen bei internationalen Konferenzen. Mit Mut und Leidenschaft für den Sprung zwischen Sektoren und Gesellschaftsbereichen ist die Vielfaltsprojekte GmbH eine Vorreiterin für Diversityberatung und -bildung. Das Kundenportfolio reicht von Jugendorganisationen über Museen bis hin zu Landesregierungen und DAX-Konzernen. Das Team von Vielfaltsprojekte wurde für seine Arbeit bereits vielfach ausgezeichnet und hat sein Zuhause in der Münchner Metropolregion. Das kleine Unternehmen wird getragen von 15 intersektional positionierten und interdisziplinär ausgebildeten Mitarbeiter_innen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Zukunftsziel ist führende Beratungskompetenz über alle Sektoren und Diskriminierungsdimensionen hinaus.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung und Ausbau des Diversity-Bereichs Frauen und Geschlechtergerechtigkeit
  • Eigenständige Leitung von Bildungs- und Beratungsprojekten sowie Projektadministration
  • Anleitung und Entwicklung eines eigenen Teams sowie Rekrutierung neuer Teammitglieder
  • Akquise neuer Bildungs- und Beratungsprojekte
  • Sektorübergreifende Auftrags-, Akquise- und Netzwerkarbeit (Privatwirtschaft, Sozialwirtschaft, öffentlicher Sektor, Kultursektor)
  • Repräsentation der Vielfaltsprojekte GmbH und des Bereichs Frauen und Geschlechtergerechtigkeit in der Außenkommunikation
  • Strategische Mitentwicklung der Vielfaltsprojekte GmbH sowie der internen Strukturen und Prozesse

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium, Magisterstudium oder eine äquivalente Qualifikation in den Sozial-, Geistes-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften sowie in den fachverwandten Disziplinen
  • fünf Jahre Berufserfahrung im Bereich Diversity/ Anti-Diskriminierung/ mit Frauen-Fokus
  • Ehrenamtliche oder hauptamtliche Leitungserfahrung (Personalleitung sowie Projektleitung mit Budgetverantwortung)
  • Umfassende theoretische und praktische Expertise in den Themen Gleichstellung, Sexismus und Feminismus
  • Ausbildung zum_zur Diversity-Trainer_in/ Mediator_in/ Coach_in oder ausgedehnte Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Workshops, Gruppenmoderation, Coachings
  • Erfahrung in der Beratung von Unternehmen/ Organisationen des öffentlichen Sektors/ Sozialunternehmen/ Kulturinstitutionen
  • Wohnort oder ggf. Umzug in den Großraum München zwingend erforderlich
  • Bereitschaft zur Arbeit in Randzeiten, Abendstunden sowie am Wochenende
  • Vorhandenes Netzwerk in mind. einem der relevanten Sektoren
  • Leidenschaft für die Themenbereiche Vielfalt, Inklusion, Anti-Diskriminierung
  • Pragmatischer Einsatz für eine diskriminierungsfreiere Gesellschaft
  • Hohe Entscheidungskompetenz und Sensibilität für Diskriminierungsbetroffenheiten im Team
  • Bereitschaft, in einem aufstrebenden, wachsenden Unternehmen mit Gründungskultur zu arbeiten
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Verhandlungssicher in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Eine Aufgabe mit starker Personal- und Projektverantwortung auf Führungsebene
  • Arbeit für den gesellschaftlichen Wandel in einem engagierten Umfeld
  • Fachliche Weiterbildung und Führungscoachings
  • Möglichkeit der Mitentwicklung eines stetig wachsenden Sozialunternehmens
  • Kultur des Miteinanders

Bewerbungsgespräche erfolgen ab sofort.

Bewerbungen von rassismusbetroffenen Menschen, Menschen aus religiösen Minderheiten oder mit Fluchterfahrung, LGBTIQ+-Personen und Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns über eine kurze und aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Bereichsleitung Gleichstellung“ an Dr. des. L. Narku Laing unter bewerbungen@vielfaltsprojekte.de. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung kein Bewerbungsfoto bei.

Für Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.