Aktuelles

Fachtag Ausbildung 2021 | Lünen (10. November 2021)

Unser Geschäftsführer Dr. des. Lorenz Narku Laing und Projektmanagerin Annarina Kemnitz, M.A. gestalteten den Fachtag Ausbildung 2021 in Lünen und moderierten verschiedene Gespräche dazu, wie jungen Menschen Ausbildungen ermöglicht werden können. Auf dem Fachtag kamen Verantwortliche aus Schule, Betrieben und Politik zusammen und tauschten sich über die Gestaltung des Übergangs von Schule zu Beruf aus. Ein wichtiges Ziel muss dabei sein, Ausbildungen gerade auch jungen diskriminierungsbetroffenen Menschen zu ermöglichen, denen Chancen noch zu oft verwehrt bleiben.

 

Workshop: “Understanding Racism & how to be an Ally” | Dancers Connect (31. Oktober 2021)

Jack D. Mensah, B.A. gestaltete einen Workshop zu Rassismus für die Online-Konferenz von Dancers Connect, die Tänzer_innen aus ganz Deutschland zusammenbringen. Im Workshop erklärte er, was Rassismus eigentlich ist, wie wir ihm im Alltag entschieden entgegentreten können und warum eine Auseinandersetzung mit Rassismus insbesondere in Kulturbetrieben von großer Bedeutung ist.

Workshop: Diversity- und Antirassismustraining für Forschende | Hochschule für Philosophie (30. Oktober 2021)

An der Hochschule für Philosophie in München gestaltete Dr. des. L. Narku Laing einen Workshop zu Vielfalt, Diskriminierung und Rassismus für Forschende geistes- und sozialwissenschaftlicher Disziplinen. Dabei betonte er die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit Rassismus in der Philosophie. Gleichzeitig verwies er aber auch auf das Potential der Disziplin im Kampf gegen Diskriminierung.

 

British-German Democracy Forum | “Colonialism & Difficult Histories” (25.-27. Oktober 2021)

Dr. des. L. Narku Laing war als Experte für Rassismus auf dem British-German Democracy Forum. Dort trafen visionäre, engagierte junge Menschen aus Politik, Kunst, Kultur und Zivilgesellschaft aus dem Vereinigten Königreich und Deutschland aufeinander. In einer Zeit, in der die Folgen des Brexits in ganz Europa spürbar sind, schuf das Forum eine wertvolle Plattform für den deutsch-britischen Austausch.

Gabriele Triebel, MdL zu Besuch bei Vielfaltsprojekte (11. Oktober 2021)

Gabriele Triebel, MdL und Barbara Helmers, Kreis- und Gemeinderätin aus dem Kreis Fürstenfeldbruck, waren zu Besuch bei Vielfaltsprojekte. Nachdem die Landtagsabgeordnete den Wunsch äußerte, Vielfaltsprojekte zu besuchen und kennenzulernen, hat es uns sehr gefreut, sie in unserem Büro begrüßen zu dürfen. Im Rahmen des Besuchs stellten wir unseren Einsatz für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft vor und berichteten von unserer Arbeit.

 

Dr. des. L. Narku Laing für exzellente Lehre ausgezeichnet (27. September 2021)

Für seine exzellente Lehre wurde Dr. des. L. Narku Laing mit dem Best Teaching Award der Zeppelin Universität ausgezeichnet. Der Lehrpreis der Zeppelin Universität in Friedrichshafen wird einer Lehrperson für ein herausragendes Seminar verliehen. Dr. des. Laing erhielt die Auszeichnung für sein Seminar zu Rassismustheorien. Als Alumnus der Zeppelin Universität ist diese Auszeichnung für Dr. des. Laing eine besondere Ehre und Wertschätzung seitens der Studierenden.

„Ein Tag für mehr Vielfalt und gegen Rassismus“ | Vilsbiburg (25. September 2021)

Am 25. September fand der Tag für mehr Vielfalt und gegen Rassismus im Vilsbiburger Jugendzentrum statt. Dort gestaltete unser Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing für die Gruppe Kids of Colour VIB einen Empowerment-Workshop und einem Workshop zu Rap & Rassismus für Kinder und Jugendliche. Außerdem hielt er einen Vortrag zu Rassismus und diskutierte gemeinsam mit den jungen Teilnehmer_innen, wie wir alle für mehr Vielfalt und gegen Diskriminierung einstehen können.

 

„Brücken Bauen“ | Podcast mit Hans Sarpei (15. September 2021)

Unser Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing war zu Gast im Podcast „Brücken bauen“ mit Hans Sarpei. Im Gespräch mit Hans Sarpei erzählt Dr. des. L. Narku Laing, was ihn dazu motivierte sich gegen Diskriminierung und für gesellschaftlichen Wandel einzusetzen. Die Folge des Podcasts finden Sie hier.

Workshopreihe: „Klimaschutz und Rassismus“ | Fridays for Future (September 2021)

Vielfaltsprojekte gestaltet seit einiger Zeit Workshops zu Rassismus und Klimaschutz für Fridays for Future. Annarina Kemmnitz, M.A. und David Schupp besuchten hierfür verschiedene Fridays for Future Klimacamps und Ortsgruppen und diskutierten, wie der Einsatz für Klimagerechtigkeit mit dem Einsatz gegen Rassismus Hand in Hand gehen kann.

 

Matondo Castlo zu Besuch bei Vielfaltsprojekte (07. September 2021)

Matondo Castlo, der Rapper gegen Diskriminierung und Kika-Moderator war zu Besuch im Vielfaltsprojekte Büro. Für seinen Einsatz gegen Rassismus wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. Bei dem Besuch tauschten sich Dr. des. L. Narku Laing und Matondo Castlo über ihre noch sehr jungen Lebenswege und ihren Einsatz gegen Rassismus aus.

Kunst von Dr. Javid Mamasani im Vielfaltsprojekte Büro (25. August 2021)

Wir haben neue Kunst im Büro. Ab sofort schmücken zwei Bilder des Künstlers Dr. Javid Mamasani unser Vielfaltsprojekte Büro in Fürstenfeldbruck. Der Architekt, Bildhauer und Maler war zu Gast bei der Vielfaltsprojekte GmbH und half dem Team bei der Auswahl der Bilder.

 

Seminar: „Interkulturelle Kommunikation“ | Hanns-Seidel-Stiftung (11. – 13. August 2021)

Annarina Kemnitz, M.A. und Daniel Grosfeld gestalteten ein abwechslungsreiches Seminar zu interkultureller Kommunikation für die Stipendiat_innen der Hanns-Seidel-Stiftung. Der dreitägige Workshop bot Raum für die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Kultur als mehrdimensionales Konstrukt, die kritische Diskussion von Stereotypen und Vorurteilen sowie das aktive Hinterfragen kultureller Unterschiede.

Workshop: „Rassismus verstehen“ | Nobelhart & Schmutzig (9.-10. August 2021)

Unser Projektmanager Jack Mensah, B.A. gestaltete gemeinsam mit Dr. des. L. Narku Laing einen zweitägigen Workshop zu Rassismus für das Team des Restaurants Nobelhart & Schmutzig in Berlin. Der Workshop thematisierte die Strukturen und Mechanismen von Rassismus, Diskriminierung und unterbewussten Vorurteilen insbesondere auch in Verbindung zur Gastronomie.

 Münchner Merkur: „Ein Brucker Botschafter spricht gegen Diskriminierung“ (03. August 2021)

Der Münchner Merkur berichtet über unseren Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing, anlässlich seines Auftritts auf der One Young World Konferenz. Hier finden Sie den Artikel.

Workshop: „Rassismus weltweit – Ursachen und Folgen, von der Vergangenheit bis heute“ | STUBE Bayern ( 24. Juli 2021)

Was können wir im globalen Kontext gegen Rassismus tun? Das war die zentrale Frage des Workshops für die STUBE Bayern in Nürnberg. Juniorreferent David Schupp und Projektassistent Uzair Hussain gestalteten einen Workshop für Studierende aus dem globalen Süden. Die Teilnehmenden setzten sich mit den Ursachen und Folgen von Rassismus auseinander und diskutierten, wie der Einsatz gegen Rassismus im globalen Kontext gestaltet werden kann.

OYW Munich 2021, Foto: Oliver Sold

Dr. des. L. Narku Laing auf der One Young World Konferenz (26. Juli 2021)

Unser Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing war ein Delegate Speaker auf der One Young World Konferenz. In seiner Rede erläuterte er, warum faire und gerechte Wirtschaftssysteme Vielfalt brauchen. Er sagte: "Mein Ziel ist es, für Menschen Türen zu öffnen, die von Diskriminierung betroffen sind." Für sein Engagement wurde er mit dem Solidarity Scholarship ausgezeichnet.

Migrantische Perspektiven wirksam machen? Ein Bericht aus der Bildungspraxis. (01.Juni 2021)

Unsere Projektmanagerin Annarina Kemnitz M.A. berichtet in einem Blogbeitrag über das Bildungsprojekt „Kulturdolmetscher plus – sharing empowerment“, welches sie im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der Katholischen Erwachsenenbildung in Bayern gestaltete.

Im Beitrag wird unter anderem darüber diskutiert, wie sich das Projekt in den kritischen Diskurs um Integration einbettet und wer für ein gelingendes Miteinander in der pluralen Gesellschaft verantwortlich ist. Hier finden Sie den Blogpost.

#blacklivesmatter in Deutschland - Podcast „Tagesticket“ I Bayerischer Rundfunk (25. Mai 2021)

Unser Geschäftsführer Dr. des. Lorenz Narku Laing war im Podcast „Tagesticket“ des bayerischen Rundfunks zu Gast. Anlässlich des ersten Todestages von George Floyd, sprach er darüber, was die #blacklivesmatter Bewegung in Deutschland verändert hat. Viele Menschen setzen sich nun intensiver mit Rassismus auseinander und lernen dazu. Allerdings gibt es in Deutschland immer noch viel zu tun, um strukturellen Rassismus zu überwinden. Er erklärt, weshalb er dennoch positiv gestimmt ist und dass uns der Aufbruch in eine diskriminierungsfreie Gesellschaft gelingen kann. Hier finden Sie die Folge des Podcasts.

Vortrag: Bühne frei für Menschlichkeit – Acts for Humanity (21.Mai 2021)  

Im Rahmen des Live Events „Bühne frei für Menschlichkeit“ des Vereins Acts for Humanity e.V. hielt unser Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing einen Bildungsvortrag zum Thema Antirassismus. Dabei zeigte er auf, welche Grenzen Rassismus in unserer Welt schafft. Im anschließenden Gespräch mit Moderatorin Esra Karakaya erläuterte er, wie wir uns aktiv gegen Diskriminierung einsetzen können, um die Grenzen von Rassismus und Diskriminierung zu überwinden. 

Dr. des. L. Narku Laing als Experte bei Sky Sport News (18. Mai 2021)  

Anlässlich des Deutschen Diversity-Tags am 18. Mai war unser Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing bei Sky Sport News als Experte für Vielfalt und Diskriminierung zu Gast. Mit Moderatorin Amina Ndao sprach er live im Sky Sport News Studio über Vielfalt und Diskriminierung im Sport. Gemeinsam mit der ehemaligen Bundestrainerin Steffi Jones thematisierte er Rassismus sowie Soziale Teilhabe im Sport. Dabei betonte er die Wichtigkeit von Prävention, Umverteilung und Repräsentation, um Vielfalt im Sport auf allen Ebenen aktiv zu fördern und Diskriminierung zu verhindern. 

 

Interview mit Philipp Agostini - Bayern 2 (17. Mai 2021)

Unser Juniorreferent Philipp Agostini hat anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit, im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für diversity München e.V., mit Bayern2 über Diskriminierung an Schulen gesprochen. Im Interview betonte er, wie wichtig es ist, junge Menschen und Lehrkräfte für das Thema Diversität und geschlechtliche sowie sexuelle Vielfalt zu sensibilisieren. Denn Diskriminierung wegen des Geschlechts oder der sexuellen Identität - von hasserfüllter Sprache bis hin zu Gewalt - ist an Schulen nach wie vor ein Problem. Wir unterstützen und fördern die wichtige Arbeit von diversity München e.V. und sind dankbar für den wertvollen Beitrag, den sie an Schulen leisten!  Hier finden Sie den Beitrag.

 

Vortrag am Goethe Institut zu Rassismus (28.April 2021) 

Unser Geschäftsführer Dr. des. L. Narku Laing hielt vor über 200 Mitarbeitenden der Goethe Institute weltweit einen Vortrag zu Rassismus. Das Thema wurde aus all seinen verschiedenen Facetten beleuchtet und in Beziehung zum Goethe Institut und deren Arbeit sowohl im In – als auch im Ausland gesetzt. Durch das Aufzeigen kolonialer Kontinuitäten wurde auf den besonderen historischen Kontext verwiesen, in welchem die Vermittlung von Kultur und Bildung steht. Anhand alltagsnaher Beispiele wurde erläutert worauf es zu achten gilt, um Rassismus nicht zu reproduzieren.